Stromanbieter Vergleich: Die Sieger und Verlierer

Stromanbieter Vergleich: Die Sieger und Verlierer

In ihren Werbespots stellen Stromanbieter sich gern als fürsorgliche Unternehmen dar, die ihren Kunden eine Rundum-Wohlfühl-Behandlung in heimeliger Wohnumgebung versprechen. Aber wie viel hat das mit der Realität zu tun? Das wollten wir genau wissen und fragten unsere Leser nach ihrer Zufriedenheit mit ihren Stromversorgern – mit teilweise ernüchternden
→ Weiterlesen
[Author: ]

Luftbefeuchter Test: Alle Luftbefeuchter im Vergleich

Trockene Luft ist ein großes Porblem im Winter. Während der Heizperiode wird die Raumluft oft sehr trocken. Dies macht zuerst den Augen und Schleimhäuten und im Nachgang dem ganzen Körper zu schaffen. CHIP testet 17 Luftbefeuchter für daheim. Drei verschiedene Funktionsprinzipien treten hier gegeneinander an, einige Modelle arbeiten sogar im Mischbetrieb.

Steuersoftware 2017: Vergleich von WISO Sparbuch, Taxman & Co.

Steuererklärung leicht gemacht: Steuer-Software im Vergleich

Bei den Steuern ist der Staat schnell und macht keine Kompromisse. Unter dem Strich werden Steuerzahler erst einmal abkassiert. Steuersoftware 2017 holt Ihnen zumindest einen Teil der gezahlten Steuern zurück. CHIP zeigt die Steuersoftware 2017 im Vergleich und was WISO Sparbuch, Taxman und Steuersparerklärung an Steuertricks drauf haben.

Steuersoftware 2017 im Überblick
Produktname  Stärken  Preis  Direkt zum Shop
 
Akademische Arbeitsgemeinschaft Steuer-Spar-Erklärung 2017  Einfache Bedienung, gute Tipps, starke Belegverwaltung  25€ 

 

Buhl Data WISO steuer:Sparbuch 2017  Nutzung auf Tablet und im Browser inklusive, Vereinfachung bei vorausgefüllter Steuererklärung, klasse Themenfilter  40€ 

 

Lexware Taxman 2017  praktische Ratgeberleiste, viel Begleitmaterial, Datenimport aus Finanz-Software  30€ 

 

Es ist jedes Jahr das gleiche Spiel. Der Staat kassiert seine Bürger ab und hofft darauf, dass diese keine Steuererklärung abgeben oder dort nicht alles berücksichtigen was ihnen zusteht. Einen Strich durch diese Rechnung machen aktuelle Steuerprogramme, denn die lotsen auch Laien schnell durch den Steuerdschungel und geben jede Menge Tipps. Alle Steuerprogramme in diesem Vergleich haben eines gemeinsam, sie sind wesentlich einfacher zu bedienen als das ELSTERFormular. Außerdem helfen Sie gezielt dabei, möglichst viel Geld zu sparen. Wichtig: Damit das mit dem Sparen klappt, muss die Steuersoftware zum Steuerjahr passen. Wer für 2016 die Steuererklärung machen will, braucht die Steuersoftware mit Versionsnummer 2017. Nur die 2017er Versionen der Steuerprogramme sind mit allen gültigen Regeln für das Steuerjahr 2016 ausgestattet.

 

Geliefert von Chip.de

LED Test: Leuchtmittel für E14- und E27-Sockel im Vergleich


Licht ins Dunkel

Von Rian Voß, 16.12.2016

LED-Lampen im Test 2016

Lesen Sie in diesem Beitrag:

Licht braucht man immer, und ganz besonders im Winter. LED-Lampen können alles, was Glühbirnen können – und mehr. CHIP testet die Leuchtmittel für typische E14- und E27-Schraubsockel. Wir stellen Ihnen die Sieger vor, erklären die wichtigsten Begriffe und unser Testverfahren.


Wenn im Sommer irgendwo eine Lampe ausgefallen ist, fällt das vielleicht noch nicht so auf. In der dunklen Jahreszeit dafür umso mehr. Dabei haben LED-Lampen gegenüber Glühlampen einige Vorteile: Sie halten um ein Vielfaches länger und verbrauchen deutlich weniger Energie. Auch die Energiesparlampe wird von den LEDs verdrängt, denn LEDs enthalten kein Quecksilber und strahlen sofort nach dem Einschalten mit maximaler Helligkeit. Dass das Licht von Halbleiterdiodenlampen künstlich aussieht, stimmt schon lange nicht mehr.

Zwei Kategorien bringen Licht ins Dunkel

In unseren Bestenlisten für Leuchtmittel mit E14- und E27-Fassung werden Sie viele weitere Testwerte vorfinden, an die Sie beim Lampenkauf vielleicht nie gedacht haben. Wie gleichmäßig strahlt die Lampe? Wie groß ist der Abstrahlwinkel? Und selbstverständlich: Wie effizient ist die LED? Auch die Preis-Leistungs-Sieger können Sie aus den neuen Bestenlisten einfach ablesen. Welche Eigenschaften wir uns im Test vornehmen, erklären wir Ihnen genau.

Und für Sparfüchse: Unter www.strom-vergleichsrechner.chip.de finden Sie unseren Strom-Vergleichsrechner, der die günstigsten Tarife für Sie sucht.

 

Geliefert von Chip.de

Mini PC Test: Alle kompakten Rechner im Vergleich


Power im Mini-Gehäuse

Von F.Holzbauer, M.Schreiber, A.Nolde, 13.12.2016

Mini PC Test: Alle kompakten Rechner im Vergleich

Gute Mini-PCs bieten mehr als genügend Leistung und arbeiten dennoch leise. Zudem erhalten Sie die Kompakt-Rechner bereits relativ günstig. Wir haben die besten Mini-PCs im Test.
Mini-PCs sind perfekt für alle, die einen unauffälligen und flexiblen Desktop-Rechner suchen, der leise seine Arbeit verrichtet. Die Power ist zwar kaum für Gamer geeignet, genügend Leistung für Office, Internet und Multimedia ist aber vorhanden.

Mini PC Test: 18 Kompakt-Rechner im Vergleich

In unserer Bestenliste der Mini-PCs vergleichen wir aktuell 18 Modelle mit gänzlich unterschiedlichem Ansatz: Flüsterleise Rechner für empfindliche Ohren, Ausstattungswunder für all jene, die möglichst viele Schnittstellen benötigen,PCs im HDMI-Stick-Format die gänzlich hinter dem Monitor verschwinden und Mini-PCs mit ordentlich Leistung im kleinen Gehäuse. Wir stellen Ihnen ein Highlight genauer vor und darunter folgt die Top 5 in einer übersichtlichen Tabelle.

 

Geliefert von Chip.de

Windows 10 im Download: Besonders günstig einen Microsoft-Key ergattern

Windows 10: Warum Sie jetzt updaten sollten

Wenn Sie die Boxed-Version von Microsoft Windows 10 nicht benötigen und Ihnen der Download ausreicht, sparen Sie hier eine Menge Geld. Den Windows 10-Key erhalten Sie für einen Bruchteil der Retail-Variante. Welche Shops Windows 10 besonders günstig verkaufen, zeigen wir Ihnen.
Rund ein Jahr lang hat Microsoft das Windows 10-Upgrade kostenlos verteilt. Damit ist jetzt aber Schluss: Offiziell wird Windows 10 nicht mehr verschenkt – und die Vollversion soll 119 US-Dollar kosten, das sind rund 100 Euro. Für die Pro-Version verlangt Microsoft sogar 199 US-Dollar (rund 180 Euro).
Wer auf die klassische Box-Version verzichten kann, sollte zu einem Windows 10 Pro-Key greifen, der nur ein Bruchteil der Box kostet. Im Preisvergleich unten (siehe Widget) sowie bei unserem Vergleichsportal BestCheck finden Sie alle Windows 10-Schnäppchen. Wie und wo Sie Windows 10 downloaden können, zeigen wir Ihnen in unserer Übersicht. In unserem Artikel „So vermeinden Sie Stress am Patchday“ erfahren Sie zudem, worauf Sie bei einem Update achten sollten. Noch mehr Windows 10-Themen haben wir Ihnen in unserem Artikel „Das beste Windows aller Zeiten“ übersichtlich zusammengestellt und weitere Software-Schnäppchen bieten wir Ihnen immer frisch in den CHIP Software-Deals.
Achtung: Es handelt sich bei solchen Angeboten nicht um eine Box-Version. Die Anbieter senden Ihnen lediglich einen Aktivierungs-Key zu. Die Windows 10-Datei müssen Sie separat herunterladen. Wie das funktioniert, zeigen wir Ihnen in unserer Anleitung „Download per Microsoft-Tool oder ISO„.

Windows 10 nicht mehr gratis – was tun?

Wie sich auch nach dem Gratis-Update noch günstig an Windows 10 kommen – und ob sich der Umstieg auf das Betriebssystem überhaupt rentiert, das erfahren Sie auch in unserem CHIP-Podcast.

DSL-Vergleichsrechner


in Kooperation mit verivox.de

 

Geliefert von Chip.de

Preisvergleich Fitness-Tracker: Wer mehr für den Samsung Gear Fit2 zahlt, ist selbst schuld KW 49

Die wichtigsten Daten aus dem Testlabor:

Vibration: ja
Anzeige: Ablesbarkeit Sonnenlicht: Gut
Anzeige: Curved OLED (farbig)
Rechtzeitige Warnung vor leerem Akku: ja
Pulsmessung: ja
Wasserdicht: spritzwassergeschützt
Web-App:
GPS-Sensor: ja

So testet CHIP Fitness-Tracker

Um herauszufinden, welches Fitnessarmband wie präzise misst, laufen wir eine vorher definierte Teststrecke dreimal ab und vergleichen die aufgezeichneten Schritte mit der realen Anzahl. Je näher das Fitnessarmband an der tatsächlichen Schrittzahl dran ist, umso höher fällt die Schrittzahl-Genauigkeit aus. Für die Ausstattungswertung überprüfen wir das Vorhandensein der grundlegenden Features wie Pedometer, Distanzanzeige, Kalorienverbrauch, Schlafanalyse und Schutz vor Wasser. Funktionen wie Pulsmessung oder GPS bringen zusätzlich Punkte.

Der beste Fitness-Tracker fürs Geld: Die Preis-Leistungs-Sieger

Wenn das Samsung Gear Fit2 nicht der richtige Fitness-Tracker für Sie ist, finden Sie in der folgenden Tabelle immer aktuell die drei Preis-Leistungs-Kracher unserer Bestenliste – so erhalten Sie garantiert ein Gerät, das zu seinem Preis der direkten Konkurrenz überlegen ist. Detaillierte Informationen zum jeweiligen Fitness-Band erhalten Sie mit einem Klick auf „Testbericht“.

 

Geliefert von Chip.de

USB Stick Test: Die besten Speichersticks mit USB 3.0 im Vergleich


Schnell, schneller, USB-3.0-Sticks

Von Florian Holzbauer & Wiebke Hellmann, 10.12.2016

Das ist der beste USB-Stick

Einen schnellen USB-Stick mit USB-3.0 und ausreichend Speicherplatz sollte eigentlich jeder dabei haben. Damit Sie beim Kauf nicht blindlings zugreifen, testen wir die wichtigsten Speichersticks mit einer Kapazität von bis zu 512 GByte.
Praktisch und perfekt für unterwegs: USB-Sticks sind nach wie vor die mobilste Art des direkten Datentransports. Einfach am Rechner oder Notebook anstöpseln und Sie übertragen schnell und ohne Internet, WLAN oder Netzwerk Ihre Daten. Im Gegensatz zu externen Festplatten stecken Sie die kleinen und leichten Flash-Speicher einfach in die Hosentasche, haben sie stets bei sich und sparen sich eine separate Stromversorgung oder störende Kabel.

USB 3.0 ist Pflicht, 16 GByte Speicher die Mindestanforderung

Die meisten modernen PCs und Laptops verfügen über mindestens einen USB-3.0-Anschluss. Deshalb sollten Sie unbedingt zu einem USB-3.0-Stick greifen, denn im Vergleich zu USB 2.0 lässt sich etwa die zehnfache Menge an Daten pro Sekunde transferieren. Gerade bei großen Dateien wie ZIP-Backups oder HD-Filmen ist der Speed-Vorteil deutlich spürbar.

USB-Sticks gibt es in allen Größen. In unserer Bestenliste beschränken wir uns auf Modelle mit mindestens 16 GByte Kapazität, die für einfache Backups und den Transport normaler Datenmengen ausreichen. Wir empfehlen jedoch 32 GByte oder mehr – damit stoßen Sie nicht so schnell an Kapazitätsgrenzen. In unserer stets aktuellen Fotostrecke finden Sie alle USB-3.0-Sticks, die wir im Messlabor getestet haben. Ein Highlight aus dem Spitzenfeld stellen wir Ihnen nach der Top-5-Liste etwas genauer vor.

 

Geliefert von Chip.de