Steg-Flyer: Weihnachts-Rallye für Tiefpreise

Im Weihnachts-Flyer drückt Steg kräftig auf die Preisbremse. Mit dabei: ein rassiger 4K-TV für Sparfüchse, die aktuelle Microsoft-Spielkonsole und der hauseigene Xmas-Tower-PC. Plus: viele Express-Checks.

von Daniel Bader 16.12.2016

Bildergalerie Die Highlights des Steg-Flyers Die Highlights des Steg-Flyers 9 Fotos Zoom

In der Bildergalerie rechts präsentiert Ihnen der PCtipp die Angebote von Steg electronics – zum Anschauen und Stöbern. Bitte bedenken Sie, dass es sich bei den Angeboten meist um zeitlich und in ihrer Stückzahl begrenzte Geräte handelt. Sie finden die Angaben über den Abverkauf auf der jeweiligen Seite der Produkte in diesem Flyer-Check.

Tipp in eigener Sache: Wollen Sie keine Tests mehr verpassen und künftig über Kaufberatungen aktuell informiert werden? Dann können Sie für einen Preis von 27 Franken unser PCtipp-Heft per Digital-Abo erwerben. Die Gültigkeit des Abos beträgt ein halbes Jahr! Zudem kann selbstverständlich jedes neue und ältere Heft hier auch als Einzelausgabe günstig erworben werden.

Lesen Sie auf den nächsten Seiten unsere Produktbesprechungen

Seite 1 von 10
       
       

 

Geliefert von PCTipp

Preisalarm: Surface Pro 4 für nur 849 Franken

Microsoft wirbt mit Rabatten auf seine Surface-Pro-4-Reihe inklusive Type Cover. Lohnt sich das günstigste Modell der Serie noch? PCtipp hat für Sie verglichen.

Microsoft rührt die Werbetrommel mit Rabatten auf seine Surface-Reihe. Ab nur 849 Franken inklusive Type Cover bekommt man im Microsoft Store das Core-i5-Modell mit einem 128-GB-SSD-Laufwerk. Man spart gut 440 Franken. Allerdings ist das Modell schon gut ein Jahr auf dem Markt. Wo ist der Haken? Was sind die Unterschiede zum Vorgänger? Hier ein Überblick.
Das Surface Pro 4 von Microsoft Das Surface Pro 4 von Microsoft Zoom© Microsoft
Die Ausstattung:

  • Modell: Surface Pro 4 (mit Windows 10 Pro)
  • Bilddiagonale: 12-Zoll-IPS-Touch-Display
  • Auflösung: 2730 x 1824 Pixel
  • Prozessor: Intel Core i5-6300U (2,4 GHz)
  • Arbeitsspeicher: 4 GB
  • Kameras: zwei HD-Kameras
  • Schnittstellen: WLAN-AC, USB 3.0, Surface-Stift
  • Betriebssystem: Windows 10 Professional (64 Bit)
  • Abmessungen: 29,2 x 20,1 x 8,5 cm
  • Gewicht: 790 Gramm
  • Akkulaufzeit: bis zu 9 Stunden
  • Preis: Fr. 849.– statt Fr. 1283.95

Vergleich: Surface Pro 4 vs. Surface Pro 3: Bei dem 4:3-Format des 12,3 Zoll grossen «Pixelsense»-Bildschirms des Surface Pro 4 wurde die Auflösung auf 2736 x 1824 Pixel erhöht. Der neue Stift mit austauschbaren Spitzen, der auch dem neuen Surface Book beiliegt, unterstützt insgesamt 1024 Druckstufen. Zweiter Hauptunterschied: Es hat neue Prozessoren gegeben, davon auch leistungsschwächere Varianten mit Core-M-Ausführungen, die dafür gänzlich ohne Lüfter auskommen. Alternativ kann das Surface Pro 4 auch mit einer 169 Franken teuren Dockingstation erweitert werden. Diese bietet 4 x USB 3.0, 2 x Mini-DisplayPort, 1 x 3,5 mm Audio und 1 x RJ45. Bei der (guten) Akkulaufzeit hat sich mit dem neuen i5U-Modell gegenüber der i5-4300U-Version des Vorgängers nicht viel gebessert. Immerhin: Bei alltäglichen Arbeiten kommt man nach wie vor auf mehr als neun Stunden. Den ausführlichen Surface-Pro-4-Test lesen Sie hier nach.

PCtipp meint:  Als Hauptvorteil beim verbesserten Modell, das noch immer fast seine Spitzenpostion in unserer Convertible-Top-5-Liste halten kann, erweist sich der hochpräzise Stift, der dank der höheren Auflösung auch feinste Bewegungen registriert. Jedoch war das Surface ohne einen dedizidierten Grafikchip noch nie für andere Leistungsanforderungen wie Gaming oder Videoschnitt ausgelegt. Daher hält sich für Alltagsanwender der Leistungsvorsprung bei einem älteren i7-Prozessor zum sparsamen Core-i5-Prozessor des Neulings in Grenzen. Jedoch ist der Versand bei Microsoft gratis. Bei Nichtgefallen ist eine kostenlose Rückgabe möglich. Nachteilig ist die spärliche Ausstattung mit nur 4 GB RAM und 128 GB SSD-Speicher. Bestätigen können wir jedoch, dass selbst Windows 10 mit dem Anniversary Update (Build 1607) auf einem älteren Surface Pro 3 mit 4 GB RAM noch flüssig lief. Für forderndere Anwendungen wie Photoshop ist das zu wenig, für Office und Alltagsarbeiten unterwegs jedoch reicht es gerade noch.

Fazit: Berücksichtigt man Preis, Leistung und Ausstattung ist der gegenwärtige Microsoft-Preisnachlass von Fr. 440.– auf das Surface Pro 4 mit Core-i5-Prozessor ein guter Deal für Office und unterwegs. 128 GB SSD-Speicher und 4 GB RAM sind für heutige Verhältnisse aber ein wenig knapp bemessen.

 

Geliefert von PCTipp

Ältere Smartphones, die immer noch gut sind

Geld sparen kann man bei Smartphones ganz ordentlich, denn im Vergleich zur letzten Generation wurden die Leistungssprünge geringer. Diese Geräte sind immer noch top!

Bildergalerie Top-Smartphones für wenig Geld Top-Smartphones für wenig Geld 11 Fotos Zoom

Bei High-End-Handys der letzten zwölf Monate kann das Sparpotenzial schnell mehrere Hundert Franken betragen. Daher: Wer klug wählt, muss nicht immer das neuste Top-Smartphone kaufen. Aus aktuellem Anlass haben wir Ihnen die besten Spar-Handys in der Bilderstrecke (rechts) zusammengefasst. Ausserdem wollen wir Ihnen nachfolgend auch ein paar allgemeine Tipps zum Smartphone-Kauf mitgeben.

In diesem Zusammenhang können Sie sich Fragen wie diese stellen: Brauche ich wirklich immer die neuste Kamera, wenn die Verbesserungen vielleicht aus ein paar zusätzlichen Software-Funktionen und einer leicht grösseren Linsenöffnung bestehen? Hier scheiden sich die Geister. Vielfotografierer und Gadget-Verwöhnte würden wohl sowieso immer das neuste Telefon kaufen. Für gelegentliches Geknipse unterwegs reicht aber ein Hauptsensor von ca. 13 Megapixeln.

Prozessor, Speicher, Display und Betriebssystem

Dann gibt es auch ein paar Details, die man ohne schlechtes Gewissen vernachlässigen kann. Beispielsweise beim Prozessor stellen wir in unseren Tests immer wieder fest, dass der neuste Snapdragon 820 im Alltag kaum merklich schneller als der letztjährige Qualcomm-Chip ist. Eine Reihe anderer Faktoren spielen aber beim Smartphone-Kauf durchaus eine entscheidende Rolle:

Beim Speicher sind wir uns einig: Für iOS-10-Verhältnisse sollten iPhone-Nutzer klar zu einem 64-GB-Modell greifen. Bei Android kann man noch eher ein Auge zudrücken und bei wenig Apps und Spielen auch auf ein 32-GB-Modell mit optionaler Speicherkartenerweiterung ausweichen.

Bei der Display-Grösse gibt es fast keine Modelle mehr unter 4,5 Zoll. Wer viel surft, kann auch zu einem grösseren Phablet (mit bis zu 6 Zoll) greifen. Für die meisten Anwender sind aber die Grössen dazwischen eine gute Wahl. Bei der Auflösung sollte die Pixeldichte mindestens 300 ppi betragen. Darauf können Sie auch in den technischen Daten bei den Herstellern achten. 

Zu guter Letzt kann natürlich auch das Betriebssystem eine wichtige Rolle spielen. Bei Android gilt die Faustregel, dass über zweijährige Smartphones irgendwann nicht mehr mit dem aktuellen OS versorgt werden. Daher sollten Sie bei einem alten Telefon genau hinschauen, ob wenigstens noch Android Marshmallow (Android 6.0) mitgeliefert wird. Lollipop (Android 5.0) ist schon ein wenig veraltet, was Gefahren für neue Sicherheitslücken birgt. Es sei denn, Sie bedienen sich aus der Modding-Community und basteln sich selber auf eigene Gefahr eine andere Oberfläche auf das ausrangierte Gerät.

 

Geliefert von PCTipp

Flyercheck: der grosse Digitec Weihnachts-Flyer

Preise kaltgestellt: Nebst einem günstigen 55 Zoll grossen Samsung-4K-TV, gibts eine der besten DSLR-Kameras für Einsteiger – im Bundlepreis. Plus: viele Express-Checks.

von Daniel Bader 02.12.2016

Tipp in eigener Sache: Wollen Sie keine Tests mehr verpassen und künftig über Kaufberatungen aktuell informiert werden? Dann können Sie für einen Preis von 27 Franken unser PCtipp-Heft per Digital-Abo erwerben. Die Gültigkeit des Abos beträgt ein halbes Jahr! Zudem kann selbstverständlich jedes neue und ältere Heft hier auch als Einzelausgabe günstig erworben werden.

Lesen die auf den nächsten Seiten unsere Produktbesprechungen.

Seite 1 von 10
       
       

 

Geliefert von PCTipp